Konzert die letzte Hoffnung

 "Die Letzte Hoffnung" ist ein notgedrungener Zusammenschluss aus vier Bremer Jazzstudenten. Den Baritonsaxophonisten und Bassklarinettisten Hauke Schlüter, den Gitarristen Jens Rathfelder, den Bassisten Jonas Teichmann und den Schlagzeuger Jannik Stock hat es in die Abgründe des modernen Jazz verschlagen, in düstere bis eigensinnig-heitere Klanggefilde und somit in der Regel in tief liegende Keller unterhalb der bunten, belebten Städte. Sie entwickeln eine Musik voller Kontraste und einer großen spielerischen Bandbreite von schwermütigen Balladen und fragilen Klängen über freie Sphären bis hin zu rabiaten Rockpassagen. Das Quartett pflegt einen offenen Klang, lässt Interpretationsraum für den Zuhörer sowie für die emotionale Entfaltung der Spieler. Das Nicht-Spielen nimmt in Ihrer Musik einen mindestens genauso großen Raum ein wie das Spielen eines Tons. Hoch kommunikativ, spontan und risikofreudig, jedoch fest in der Jazztradition verwurzelt ist das Spiel der vier Instrumentalisten zweifelsohne ein Hörerlebnis der besonderen Art. Die Kompositionen steuern der Tiefholzbläser Hauke Schlüter und der Gitarrist Jens Rathfelder bei. Im wahrsten Sinne "spielerisch" ist dabei häufig der Umgang der Vier mit diesen Kompositionen, die niemals gleichsam an zwei Abenden vorgetragen werden.

Freitag den 1.12 in der Villa Sponte