Konzert - Xenophilie

Auf der Suche nach dem Andersartigen und Neuen bewegen sich die 4 Musiker von Xenophilie in unerhörten Bereichen des Jazz, da sie Konventionen scheuen und ihre eigene Klangwelt erklingen lassen wollen. Alle haben sie Jazz in Hannover studiert, doch gemerkt, wie wichtig der Einfluß anderer Musikrichtungen, anderer Kulturen, anderer Sprachen und Emotionen in der Musik ist. So spielen sie eigene Kompositionen, die sich zwischen Swing, modern Jazz, Balkan und Funk bewegen, dabei gibt es auch Balladen der Nostalgie und Träume sowie Feinlyrisches. Mit ihrer ungewöhnlichen Besetzung bekennen sie Flagge, jeder hat den gleichen Einfuß auf die ganze Band und kann in Windeseile die Musik zu seinem Eigenen machen, was den Reiz der Band ausmacht. Eine Ideenreise.

 

Musiker:

 

Charlotte Joerges – Saxophon, Komposition

 

Fynn Großmann- Saxophon, Komposition

 

Peter Schwebs- Kontrabass

 

Tim Nicklaus- Schlagzeug