Konzert - Duo Pohádka - 09.02.2018 um 20.00 Uhr

             Das Duo Pohádka in der Villa Sponte, Osterdeich 59b, mit seinem kammermusikalischen Programm „Von Märchen und Fabelwesen“. Johannes Krebs (Violonello) und Lydia Hammerbacher (Klavier) präsentieren Werke von Leoš Janáček, Samuel Barber, Ottorino Respighi und Johannes Brahms.

Das Kammermusikduo Johannes Krebs (Violoncello) und Lydia Hammerbache (Klavier) entführen das Publikum in verträumte, zauberhafte Welten. Musik aus Tschechien, den USA, Italien und Deutschland erklingt an diesem Abend. Zahlreiche Facetten der Romantik bis hin zur Frühmoderne werden von den Bremer Künstlern dargeboten.
Leoš Janáček erzählt in seinem einzigen Werk für diese Besetzung ein russisches Märchen, das - wie häufig in der slawischen Erzählkunst - kein positives Ende aufzuweisen hat. Entstanden ist dieses Werk 1910, 1923 wurde es vom Komponisten überarbeitet.
Samuel Barber erschuf am Ende seines Studiums 1932 eine Sonate in drei Sätzen auf einer Reise durch Europa. Die Sonate bietet sowohl Anklänge vom späten Brahms als auch vielseitige eigenständige Kompositionstechniken Barbers.
Adagio con Variazioni von Ottorino Respighi wurde 1921 ursprünglich für die Besetzung Cello und Orchester geschrieben. Mit einem vom Komponisten selbst angelegten Klaviersatz wird das Orchester bestmöglich auf das Klavier übertragen. Respighi schafft ein Werk, das den Hörer von Beginn in einen Bann zieht durch gesangliche und höchstemotionale Melodien.
Die erste Sonate für Violoncello und Klavier von Johannes Brahms in e-Moll bleibt in ebendiesem Gestus. In geheimnisvoller Atmosphäre wird das Publikum mitgenommen in eine längst vergangene Zeit. Cello und Klavier vereinen sich zu einem Duett in feinsten Stimmungen und Klangfarben.

Johannes Krebs studierte Cello- und Kammermusik in Hannover, Madrid, Basel und Köln und ist seither als Solist mit Orchestern und als gefragter Kammermusiker weltweit in Konzertsälen und auf renommierten Festivals zu erleben. Seit 2006 ist er als 1.Solocellist der Bremer Philharmoniker tätig. Seit 2015 ist er künstlerischer Leiter des "Musikfest Goslar".
Des Weiteren betreut er eine Klasse an der Hochschule für Künste Bremen und leitet die Cellogruppenproben der Hamburger und Bremer Landesjugendorchester, der Jungen Deutschen Philharmonie und der Jungen Norddeutschen Philharmonie.
Lydia Hammerbacher (geb.1988) wuchs im fränkischen Oberhöchstädt auf und erhielt ab ihrem fünften Lebensjahr Klavierunterricht. Von 2008 bis 2013 studierte sie Klavier an der Hochschule für Künste Bremen bei Claudia Birkholz und Günther Herzfeld. Seit April 2014 ist die vielfache Preisträgerin Dozentin für Korrepetition an der Hochschule für Künste Bremen.

 

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.