LaWeser | FrauenKunstHandwerkerMarkt | Sa. 22.09.2018 | von 11-18 Uhr | So. 23.09.2018 | von 10 - 17 Uhr

Besonderes für Auge und Herz5. Frauen.Kunst.Markt.Bremen „LaWeser“ 

LaWeser: Inspiriert von „LaWerra“, einer erfolgreichen Frauenkunst-Ausstellung im Werratal, initiierte die Glaskünstlerin Irene

Borgardt „LaWeser“ 2014 in Bremen. Zum fünften Mal präsentiert der Frauen.Kunst.Markt.Bremen 2018 erlesenes Handwerk, Kunst und Design.

 

Von Gürtelschnalle, Schmuck und Kleiderkunst bis hin zu Keramik, Feuerschalen und Gartenobjekten reicht das erlesene Angebot von LaWeser, das Liebhaber schöner Blickfänger und kunstvoller Alltagsgegenstände wieder in die Villa Sponte lockt, Osterdeich 59b in

Bremen. 22 Gestalterinnen aus Kunst, Handwerk und Design präsentieren ihre Arbeiten:

 

Eintritt

2,- EUR. Dafür gibt es ein Los für die Tombola anlässlich des Jubiläums "5 Jahre LaWeser"!

 

 

Eines eint die inspirierende Vielfalt von LaWeser: Die 22 Künstlerinnen wurden allesamt mit viel Gespür für Besonderes und Professionalität ausgewählt, zum Teil auf anderen Kunstmärkten deutschlandweit angesprochen. „Mittlerweile gibt es so viele Kunsthandwerkermärkte mit

Flohmarktcharakter. Das wirklich Gutgemachte ist selten geworden“, bedauert Diplom-Designerin Maren Krämer, die den Frauen.Kunst.Markt seit zwei Jahren gemeinsam mit Irene Borgardt organisiert. Zugelassen bei LaWeser sind nur professionelle Gestalterinnen, die Gebrauchsgüter und Kunstvolles als Unikate oder Kleinserien fertigen. Immer wieder neue Künstlerinnen und Designerinnen, bisher aus Bremen und ganz Norddeutschland, sind bei LaWeser versammelt. „Uns ist wichtig, immer wieder Neues zu präsentieren“, erklärt Irene Borgardt. So wechseln die Ausstellerinnen alle zwei bis drei Jahre.

Neben klassischer Kunst wie Bildhauerei, Fotografie und Keramik gibt es auf dem Frauen.Kunst.Markt.Bremen auch echte Raritäten zu entdecken: z.B. Designerschürzen von schönsauberbleiben“ aus Uetersen bei Hamburg, die das Küchenutensil zum besonderen Blickfänger machen. Erwähnenswert sind 2 neue Künstlerinnen auf dem Markt: EMTI, alias Tini Emde, kreativer Kopf des Bremer Labels EMTISOMETHINGS, Jahrgang‛77, aufgewachsen im Dreiländereck Deutschland – Frankreich – Schweiz, lebt seit fast 20 Jahren in Bremen. Sie arbeitet als Designerin und Illustratorin im Wurst Case in Sebaldsbrück.

Sowie die Modedesignerin Gitana Schilowitsch. Ihr Motto:

  • TRAGE VERANTWORTUNG! (FAST-FASHION: „NEIN DANKE!“ Gutes Design ist nicht nur schön, gutes Design trägt Verantwortung! ästhetisch, ökonomisch und sozial.)

  • KLASSE STATT MASSE (Fair produzierte Mode zu fairen Preisen – LaGitana zeigt, dass es geht!

  • ZEICHEN SETZEN (Wir können mit dem was wir tragen einiges bewirken,
    denn wir tragen nicht nur ein Shirt, sondern soziale Verantwortung.)

  • ZEIT ZU ZEIGEN, DASS MODE ANDERS GEHT ( Wir verwenden ausschließlich hochwertige Stoffe aus Europa.

  • Es entstehen nur Kleinserien aus besonderen Materialen, wie z.B. Hoodies aus angenehmer weicher BIO-Baumwolle)

Außerdem können Glaskunst, Taschendesign, Hutkreationen, Gürtelschnallen, Modedesign und vieles mehr bestaunt und erworben werden. Für jeden Geschmack und Geldbeutel ist etwas dabei, bis hin zur duftigen Seifenkunst. In der facettenreichen Auswahl von LaWeser können Schenkfreudige nach Herzenslust und in aller Ruhe stöbern. Vielleicht sind schon die ersten, besonderen Präsente dabei, für die im hektischen Vorweihnachtstrubel immer zuwenig Zeit bleibt.

Die stilvollen Räumlichkeiten der Villa Sponte und ihrem Garten geben dem Frauen.Kunst.Markt den passenden Rahmen. „Wir freuen uns sehr, dass wir mit der Villa Sponte einen idealen Ort gefunden haben, sogar mit Nähe zur Weser“, schmunzelt Maren Krämer, die beim Kunstmarkt mit ihrem originellen Taschendesign TüTa dabei ist. „Spannend ist für uns immer wieder, Kunst, Kunsthandwerk und Design miteinander zu verbinden“, so Irene Borgardt, deren „Ideen aus Glas“ bei LaWeser sicher auch die Blicke auf sich ziehen.

Wie in jedem Jahr gibt es ein Kuchen- und Kaffeebuffet.

 

LaWeser - Künstlerinnen 2018 : Gisela Berg – Kleiderkunst; Irene Maria Borgardt – Glas; Tini Emde – Illustration; Claudia Weissflog - "Pinkrubi" Schmuck; Hamann und Radon - Accessoires "schön sauber bleiben" Schürzen; Sabine Hauer – Fotografie; Susanne Ihden - Accessoires "Lanasu" Textilgestaltung; Anne-Kathirn Körber – Fotografie; Maren Krämer- Accessoires "TüTa" Taschen; Heike Meybohm – Filzkunst; Brigitte Nebel - "Buch und Tuch" Buchbinderei; Christine Luhn – Kleiderkunst; Ingrid Ripke-Boinius – Keramik; Ragna Reusch - Holz Skulpturen ganz groß und ganz klein; Gitana Schilowitsch - Kleiderkunst "LaGitana"; Hannelore Schnitter – Keramik; Elisabeth Schuller-Köster - Metall Skulpturen; Dani Schwaag – Schmuck; Charlott Szukala – Skulptur; Marlies Schulte – Papierkunst; Ute Anna Weber – Korbweberin; Susanne Wessels - Seifenkunst

Ansprechpartnerinnen:

Irene Borgardt, Glasmanufaktur, www.glasmanufaktur.de,

Telefon: 0421/5579707, mobil: 0176/51568491, mail@glasmanufaktur.de

Maren Krämer, TüTa Design, www.tüta.com

Telefon: 0421/16 82 922/ mobil: 0173/30 31 341, mail@marenkraemer.de