Ausstellung | Tierra soleada - Landschaft im Licht

25. August - 22. September 2019


Tierra soleada – Landschaft im Licht

Antonio Velasco Muñoz und Miriam Wilke

 

Die beiden Künstler Antonio Velasco Muñoz und Miriam Wilke präsentieren unter dem Titel‚ Tierra soleada- Landschaft im Licht’ ihre Arbeiten auf Leinwand und Papier. Dargestellt wird das Licht der südlichen Landschaft Spaniens und Süddeutschlands.

Antonio Velasco Muñoz setzt sich in seiner Malerei mit dem Phänomen der Erinnerung auseinander. Die Landschaft, die Erde der Heimat mit ihrer ganz eigenen Vegetation drückt sich in seinen Arbeiten aus. Der Maler sieht eine Landschaft die bleibt, aber ebenso den Menschen der diesen Flecken Erde wieder verlässt.

Die Arbeiten von Miriam Wilke orientieren sich an einem süddeutschen Fluss, an seinen Lichtverhältnissen im Laufe eines Tages, die seine Uferlandschaft spiegeln. Der Schlamm und die Erde aus dem Fluss an dem sie wohnt dienen als Malmittel und hinterlassen Spuren, von Pflanzen die am Ufer wachsen oder Vögeln die darüber ihre Kreise drehen, als Licht und Schatten auf Leinwand.

Im Eingangsbereich der Villa Sponte zeigen die Künstler eine gemeinsame Wandinstallation - als Fragmente einer Landschaft -mit unterschiedlich großen Tondos.