Jazzahead 2022 | 30.04.2022

19.30 -20.30 Uhr - Band JO | 20.45 - 21.45 Uhr - Kollektiv HIMOYA


1 Konzert 15,00 Euro / ermäßigt 10,00 Euro

2 Konzerte 20,00 Euro ermäßigt 15,00 Euro incl Jam Session

Jam Session 15,00 Euro / ermäßigt 10,00 Euro

Tickets an der Abendkasse.

„Wonderful Live“ ist das Motto der diesjährigen BERTHOLD records Clubnight. Der Abend startet mit der Band JO, ein Quartett des Schlagzeugers Jo Beyer. Beyer präsentiert sich als virtuoser Drummer mit einem schier unerschöpflichen ldeenfundus für Grooves und Sound. Das zweite Set bestreitet das sagenhafte Kollektiv HIMOYA aus Köln. Das Quartett um Sängerin Julia Ehninger beweist auf eindrucksvolle Weise, wie Elektro-Pop und Jazz kombiniert werden können.


Schreibe deine Lieblingsmusik, finde deine Lieblingsmusiker, gib dem Ganzen einen Namen und fertig ist die Lieblingsband! Genau das hat der mehrfach preisgekrönte Schlagzeuger Jo Beyer gemacht. „Tu was dir gefällt!“ - Das ist die Devise dieser Band und genauso klingt es auch. Kompromissloser Spass „mit ohrwurmigen Riffs, die durchaus hitverdächtig klingen und doch auch Absprungrampen fürs pure Abenteuer sind“ (Jazzpodium), gespielt von einigen der allerfeinsten Improvisatoren des zeitgenössischen Jazz.

Auf der Suche nach einem authentischen musikalischen Ausdruck verbinden Himoya Elemente des Jazz und der elektronischen Popmusik.Die Bandmitglieder sehen Himoya als ein Kollektiv: Die Musik entsteht immer in der Gemeinschaft. Seit Jahren arbeiten Jonathan Hofmeister (Synthesizer), Nicolai Amrehn (Bass), Julia Ehninger(Gesang) und Jeroen Truyen (Schlagzeug) in verschiedenen Projekten zusammen. Sie haben sich entschlossen, die Stärken jedes Einzelnen zu bündeln, um als Kollektiv eine gemeinsame musikalische Vision zu entwickeln.

 

In ihren poetischen und nachdenklichen Texten erzählen sie Geschichten von Zuneigung und Verlust, aber auch Anekdoten aus dem täglichen Leben. Die gemeinsam komponierten Stücke spiegeln Himoyas technische Virtuosität wider und spielen mit einer klanglichen Mischung aus Synth-Rock, Singer-Songwriter-Elementen und Vocal-Jazz.

 

Himoya bedeutet Schutz oder Beschützer. In diesem selbst geschaffenen sicheren Raum treffen die Bandmitglieder gemeinsam ihre musikalischen Entscheidungen.

 

Mittlerweile in Köln ansässig, haben die Mitglieder von Himoya, unterstützt durch verschiedene Stipendien (u. a. Deutscher Akademischer Austauschdienst, Deutsche Studienstiftung), im Ausland in New York und Paris gelebt und gearbeitet.


 

1 Konzert 15,00 Euro / ermäßigt 10,00 Euro

2 Konzerte 20,00 Euro ermäßigt 15,00 Euro incl Jam Session

Jam Session 15,00 Euro / ermäßigt 10,00 Euro

 

Tickets an der Abendkasse.