Konzert | Morgan Finlay | 08.10.2021 | 20.00 Uhr


Morgan Finlay ist ein Sänger und Songwriter aus Vancouver, dessen Songs sich durch eine federleichte Leuchtkraft auszeichnen und seine Zuhörer unweigerlich in eine optimistische Stimmung versetzen. Stilistisch bewegt sich der Musiker durch ein großes Spektrum von Indie-Rock über Pop, Folk und akustischen Singer-Songwriter Stil mit Einflüssen von Grunge. Musikalische Verbindungen zu Jeff Buckley, Damien Rice, Bruce Cockburn oder Bryan Adams sind nahe liegend, wobei sich Morgan Finlay durch einen ganz eigenen Stil und den unverkennbaren Einfluss seiner irischen Wurzeln auszeichnet. In den vergangenen 18 Jahren stand der Künstler mit seinen Songs auf über 1000 Bühnen in 13 verschiedenen Ländern.

Der Weltenbummler begann seine Karriere in Toronto, wo er seinen Durchbruch in der Independent Szene mit der EP „Uppercut“ feierte. Mit der Single „zensong“ wurde er erstmals international wahrgenommen. Sie war die Initialzündung für eine akustische Tour durch Deutschland und Österreich, die zu einem großen Erfolg wurde. Mit jeder weiteren Tournee wuchs seine Fangemeinde in Europa, zu der Morgan Finlay eine außergewöhnliche Verbindung pflegt. Seit 2011 finanziert er seine Alben, Latitude (2011), Fault Lines (2013), New Harbour (2015), Little Calm (2018) und Shots of Light (2021) sowie die Tourneen durch Crowdfunding Kampagnen.

Die Unabhängigkeit von einer Plattenfirma ermöglicht ihm, seine Fans direkt in den kreativen Prozess einzubeziehen. Alle Alben und Touren sind ein Gemeinschaftsprojekt – mit Begeisterung lässt er sie für die Songs auf der Trackliste voten und eigene Videos drehen, spielt als Dankeschön Wohnzimmerkonzerte oder schreibt individuelle Songs zu einem Herzensthema. Gemeinschaft ist auch wesentlich im sozialen Engagement des Musikers, den seit 2016 eine Freundschaft mit der „Lebenshilfe e.V.“ verbindet und für die er einen persönlichen Song schrieb. Das Herz in mir“ ist fester Bestandteil einer Tour, die Morgan Finlay jedes Jahr im Juni durch die Lebenshilfe Werkstätten führt.

 

Als COVID 19 seinen Plan auf Eis legte, 2020 ein Album in New York aufzunehmen, fand der Künstler auch in dieser Situation eine Inspiration für Musik. Themen wie Isolation und das Navigieren einer unbekannten Zukunft verdichteten sich zu Songs, die er im Livestream der Homebound Concert Series“ seinem Publikum vorstellte. Als Finlay dann im Juli bei Startnext eine Crowdfunding Kampagne für neue Aufnahmen startete, konnte er auf die Unterstützung seiner Fans zählen. So wurde mitten in der Pandemie das Album „Shots of Light“ geboren und es entstand Raum für Kollaborationen mit anderen Musikern, die dem in Hamburg produzierten Album eine neue Tiefe und Vielfalt verleihen. Am 30. Juli 2021 wurde „Shots of Light“ veröffentlicht und kommt mit einer Reihe von vier Videos, die besondere Songs in starken Bildern und künstlerischen Animationen lebendig werden lassen.

 

REVIEWS

Ein Muss für Fans von starken Melodien mit einem Hauch von Folk und Country.” Norderneyer Badezeitung

 

Er beweist, dass es möglich ist, mit Akustikgitarre ein Programm zu bestreiten, ohne komplizierte Fingerübungen auf dem Griffbrett zu vollfuehren. Das spricht für die Wirkung seiner Songs, die insbesondere seiner Stimme und der sicheren Präsentation geschuldet ist.” Matthias Haag, Die Rheinpfalz, Kaiserslautern

 

Mit ganz viel Gefühl, Leidenschaft und mit einer grossen Portion Selbstironie begeisterte der kanadische Saenger und Songwriter Morgan Finlay…” Hartmut Neugebauer, HNA Witzenhausen

 

...Finlay ist ein intelligenter, Genre übergreifender Singer/Songwriter, der Erfahrungen Beobachtungen und Betrachtungen sammelt für eine mitreißende und ergreifende Exkursion in seinen Kopf.” Indie-Music.com

 

Die warme aber doch distanziert klingende Stimme von Morgan Finlay sorgt für eine positive Atmosphäre, welche die Songs mit ihren intelligenten Arrangements und den durchdachten Texten nur noch verstärken.” Vampster

 

Finlay kann mit seinem Timbre flirten und wirkt so locker, als würde man mit ihm einen

Kaffee trinken.” Ostfriesischer Kurier

 

Als gekonnter Geschichtenerzähler... mit wandlungsfähiger Stimme und exzellentem Akustik-Gitarrenspiel zog er das Publikum... vom ersten bis zum letzten Ton in seinen Bann.” Chemnitz Sonnenberger

 

Eintritt: 12,00 Euro. Anmeldung erforderlich.

Einlass nach den aktuellen Coronabedingungen: Genesen, Geimpft, aktuell Getestet.