Konzert | Tal Arditi Trio | 24.09.2020 | 20.00 Uhr


Tal Arditi ist ein israelischer Gitarrist, der zurzeit in Berlin und in Basel lebt.

Im Alter von 16 Jahren begann Tal in dem prestigeträchtigen „Jazz institute Programm“ der „Rimon School of Music“ zu studieren.

 

Der Gitarrist Tal Arditi gehört zu den Aushängeschildern der überaus lebendigen israelischen Jazz-Szene. Im September erscheint sein zweites Album Colors, auf dem er sein Publikum mit seinem variantenreichen Spiel und kraftvollen, energiegeladenen Kompositionen in seinen Bann zieht. Gemeinsam mit Lukas Traxel am Kontrabass und Tobias Backhaus am Schlagzeug kreiert Arditi einen einzigartigen Sound, in dem er Einflüsse von Jazz, Rock und Klassik mit brasilianischen Rhythmen vermengt.

 

2016 erwarb Arditi im Alter von 18 Jahren sein Jazzdiplom auf der renommierten Rimon School of Music in Ramat Hasharon in der Nähe von Tel Aviv. Seitdem lebt er in Berlin, wo sein außerordentliches Talent bald erkannt wurde. Schnell wurde er einer der begehrtesten Musiker der Szene und unter anderem ins A-Trane eingeladen, wo er sein Debutalbum „Portrait“ aufnahm.

 

Als vielbeschäftigter und heißbegehrter Gitarrist ist Arditi inzwischen regelmäßiger Gast in angesagten Jazzclubs, sowie auf Festivals wie dem Umbria Jazz-Festival, dem Xjazz Festival, dem Red Sea Festival, dem Fusion Festival oder dem Open Air Keintal. 2018 erhielt er eine Einladung zur Betty Carter Jazz Ahead in Washington DC.

 

Auch die Kritiker sind voll des Lobes für den jungen Mann aus Israel. Dort heißt es unter anderem:

„…ein echtes Jazz-Gitarristen-Wunderkind…“ (Thoralf Koß, musikreviews.de)

„…ein brillanter Gitarrist, der halsbrecherische Arpeggios mit Lichtgeschwindigkeit spielt. Beeindruckend, aber nicht protzig!“ (Adam Baruch)

 

„…eine wichtige neue Gitarrenstimme auf der europäischen Jazzbühne…“ (Rob Mallows, London Jazz News)

 

Aus Gründen von Corona können nur 25 Personen teilnehmen, deshalb bitten wir um Anmeldung

unter: info@villa-sponte.de

oder Telefon: 0421-79478497

Eintritt: 12,00 Euro oder gerne mehr für die Künstler.