Buchvorstellung | So nimmt man das Leben mit | Angelika Sinn

07.10.2021 | 20.00 Uhr


„So nimmt man das Leben mit“

 

Lesung aus der gleichnamigen Anthologie (hrsg. von Angelika Sinn)

Mit: Mila Chami, Saber Latifi, Madjid Mohit, Salman Nurhak und Ernesto Salazar-Jiménez

Am Piano: Milena Minkwitz

Im Anschluss: Gespräch mit den Autor*innen, der Herausgeberin Angelika Sinn und dem Verleger Madjid Mohit

Moderation: Jens Laloire

 

Eine Veranstaltung des Bremer Literaturkontor

in Kooperation mit dem Sujet Verlag & der Villa Sponte

 

Die acht Autor*innen der Anthologie „So nimmt man das Leben mit“ kommen ursprünglich aus Syrien, Chile, Venezuela, Iran, Bangladesch und der Türkei. Sie alle leben mittlerweile in Deutschland. Zwei Jahre lang haben sie an einer von Angelika Sinn angeleiteten Schreibwerkstatt des Bremer Literaturkontors teilgenommen und sind dort über das Erzählen zum Schreiben gekommen.

Ihre Gedichte und Geschichten verfassten sie auf Deutsch. Dabei wurden auch Erfahrungen mit Terror, Gewalt, Krieg und Flucht thematisiert. Im Mittelpunkt der literarischen Arbeit standen jedoch die Erinnerungen der Autor*innen an die Zeit davor, an Kindheit und Familie, Liebe und Freundschaft, kleine Begebenheiten und große Ereignisse, an das Alltägliche und Besondere eines jeden Lebens.

 

Angelika Sinn (Hg.)

So nimmt man das Leben mit

Sujet Verlag

Oktober 2019 · 103 Seiten · 19,80 Euro

ISBN: 978-3-96202-050-7

 

Der Eintritt ist frei – nach der Lesung geht der Hut rum.

Einlass nach den aktuellen Coronabedingungen: Genesen, Geimpft, aktuell Getestet.