Lesung | Martin Heckmann | Teufelteufel: Guy de Maupassant

| 22.11.19 | 20:00 Uhr |


Unter dem Titel „Teufelteufel“ liest Martin Heckmann aus der Novelle „Der Teufel“ von Guy de Maupassant. Musikalisch begleitet wird er danei vom Trio Scambio aus Oldenburg.

Wäre ja nett, wenn er jedenfalls ein wenig an ihrem Bett sitzen könnte, während es mit der Alten zu Ende geht. Aber wie es halt so ist: Die Arbeit ruft. Hmmm, mal sehen, was nimmt die Nachbarin denn so fürs Wache halten? Andererseits: Kann ja noch ein paar Tage dauern mit dem Sterben, sie ist ja schon immer zäh gewesen. Naja, vielleicht kann man sich ja auf eine Pauschale einigen. Eine Erzählung - so könnte man es ausdrücken - über die Leichtigkeit des Seins, geradezu zärtlich begleitet vom Trio Scambio aus Oldenburg.

 

Martin Heckmann hat an der Bremer Bühne Schauspiel gelernt. Seit mittlerweile 25 Jahren ist er als freier Sprecher und Rezitator für Film, Funk und Fernsehen tätig, hat bei zahlreichen Hörbuchprojekten mitgewirkt und sich in Bremen vor allem mit Literaturlesungen einen Namen gemacht.

 

Trio Scambio, das sind drei ambitionierte Laienmusiker, die es sich zur Aufgabe gemacht haben, Musik mit Sprache zu verbinden. Eine literarische Lesung tritt so in direkten Dialog mit klassischer Instrumentalmusik. Silke Meier (Violine), Martin Michalke (Viola) und Nicola Pörksen (Violoncello) musizieren zusammen seit vielen Jahren im Oldenburger Kammerorchester.

 

 

Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.