Lesung | MiniLit Live | 09.11.2018 | 20:00 Uhr |


Die Publikationsreihe MiniLit des Bremer Literaturkontors tritt zusammen mit dem Schauspieler und Rezitator Martin Heckman und dem Musiker Florian Oberlechner vors Mikrofon. Martin Heckmann wird im Rahmen einer musikalischen Lesung  fünf von ihm ausgewählte Texte aus den MiniLit-Heften vortragen.

 

Seit 2014 veröffentlicht das Bremer Literaturkontor in seiner MiniLit-Reihe Texte junger Bremer Autor*innen in kleinen handlichen Heften und verteilt sie kostenlos in der Stadt. Inzwischen sind neben einem „MiniLit Spezial“ bereits neun Nummern in der Reihe erschienen. Einige dieser Hefte hat der Schauspieler und Rezitator Martin Heckmann in die Finger bekommen und war von der Reihe gleich so begeistert, dass er damit unbedingt etwas machen wollte. 

 

 

Der erfahrene Sprecher Heckmann präsentiert an diesem Abend seine persönliche Interpretation der Texte und wird dabei von Oberlechner am Akkordeon begleitet. Ausgewähl hat Heckmann Geschichten von Laura E. Beck (Heft 1), Colin Böttger (Heft 2), Jörn Grebe (Heft 4), Madita Krügler (Heft 5) und Rollo Heinsch (Heft 7). Damit bietet Heckmann einen kleinen, aber feinen Einblick in die MiniLit-Reihe, in der inzwischen über 50 Texte von knapp 30 Autorinnen und Autoren veröffentlicht wurden.

 

Weitere Infos: 

Martin Heckmann

Martin Heckmann hat an der Bremer Bühne Schauspiel gelernt. Seit mittlerweile 25 Jahren ist er als freier Sprecher und Rezitator für Film, Funk und Fernsehen tätig, hat bei zahlreichen Hörbuchprojekten mitgewirkt und sich in Bremen vor allem mit Literaturlesungen einen Namen gemacht.

 

Florian Oberlechner

Florian Oberlechner spielt (fast) seit er denken kann Akkordeon. Nach mehreren Preisen bei Jugendmusikwettbewerben studierte er Bass und Akkordeon in Innsbruck und Bremen. Er ist Gründer und Bandleader von „Flowjob“, tritt kammermusikalisch in unterschiedlichen freien Ensembles auf und begleitet auch Theaterinszenierungen, u.a. der Bremer Shakespeare Company.

 

MiniLit

Mit der Publikationsreihe MiniLit bietet das Bremer Literaturkontor der jungen Bremer Schreibszene ein Forum, eigene Texte einer breiten Öffentlichkeit zu präsentieren. Jede reguläre Ausgabe bringt zwei Autor*innen zusammen, die jeweils mit einer Erzählung vertreten sind. Ausgewählt werden die Texte vom Literaturkontor, das mit der Reihe vor allem Autor*innen vorstellen möchte, die bereits im Rahmen von Workshops, Seminaren, Schreibwerkstätten und weiteren Projekten mit dem Kontor zusammengearbeitet haben.

Vor der jeweiligen Veröffentlichung bietet das Kontor den Autor*innen zudem ein intensives Lektorat an, um den ausgewählten Geschichten den nötigen Feinschliff zu verpassen. Neben sechs regulären Heften (mit jeweils zwei Erzählungen) sind seit 2014 bisher drei Werkstatthefte (mit mehreren Autor*innen und Texten) und ein MiniLit Spezial erschienen. Die zehnte Ausgabe ist bereits in Arbeit und wird voraussichtlich Ende November erscheinen.