Szenische Lesung | Woher wir kommen, wohin wir gehen |

11.07.2021 | 11.00 Uhr


In Zusammenarbeit mit dem Bremer Kultursommer | Anmeldung über Sommersumarium

Woher wir kommen, wohin wir gehen

Für ein neues Buchprojekt machen sich Mutter und Tochter auf die Reise in unbekannte Gefilde – Richtung Osten ihrer Herkunft – dorthin, wo ein Teil ihrer Vorfahren herkommt. Bewusst wählen sie als Standorte, einfache und flexible Unterkünfte, in denen sie sich auf das Wesentliche konzentrieren konnten: Ein Wohnwagen, ein Bauwagen, ein alter Kuhstall, kleine Hinterzimmer bei Freunden. Mit dem Gefühl, jederzeit, ohne großen Aufwand, wieder abreisen zu können, halten sie das Gefühl aufrecht, Reisende zu sein, die ihre Heimat im Fremden immer wieder neu entdecken: in Vergangenem, in anderen Menschen, die ihre Wege kreuzen.

Bei diesen äußeren und inneren Reisen schreiben sie auf, was sie sehen, hören, schmecken, träumen und phantasieren; eben, was sie bewegt. Dazu gehört auch ihr enges Zusammensein als Mutter und erwachsene Tochter, die beide längst ein voneinander unabhängiges Leben führen. Dies lässt beide ihre Beziehung reflektieren und führt zuweilen auch in die Kindheit bis hin ihre Ahnenreihen.

Für die Villa Sponte ist eine performative Collage aus Lyrik, Kurzprosa, Reisebeschreibungen und Tanzfragmenten entstanden - unterstützt von dem Bremer Musiker Dieter Weische und seiner japanischen Bambusflöte Shakuhachi.

 Martina Burandt: aufgewachsen am linken Niederrhein, zog nach Abschluss ihres Studiums in Göttingen 1989 für ein Redaktionsvolontariat nach Bremen. Heute arbeitet sie als freie Autorin, als Künstlerin und Yogalehrerin. Ihre Lyrik und Prosa hat sie in zahlreichen Anthologien und auf Lesungen veröffentlicht.

Seit 2012 ist sie Mitglied im Bremer Literaturkontor und im Verband Deutscher Schriftsteller*innen; für den sie seit 2026 im Vorstand arbeitet sowie die Bremer VS-regionalgruppe leitet. Weiteres siehe auch unter: www.martinaburandt.de

Franca Luisa Burandt: schloss 2020 ihren Performance Studies Master mit dem Stück „u (klein geschrieben)“ auf Kampnagel ab und lebt und arbeitet seither als freischaffende Tänzerin, Performerin, Schauspielerin und Lyrikerin in Hamburg, u.a in Zusammenarbeit mit Karin Nissen am Klabauter Theater, sowie Verena Steiner und Carolina Burandt (als Performance Duo Büro Burandt).  Seit 2019 ist sie Mitglied im Verband Deutscher Schriftstell*erinnen. www.francaburandt.com

 

Dieter Weische: lebt und arbeitet seit 2003 als freischaffender Musiker und Musikpädagoge in Bremen, wo er Shakuhachi (japanische Bambusflöte) und Querflöte unterrichtet. Dieter Weische ist immer wieder neu an verschiedenen Musik-Projekten beteiligt, bei denen er als Flötist mitwirkt. Mehr unter: Flöte / Shakuhachi (Japanische Bambusflöte) - Home (floete-shakuhachi-bremen.de)

 

Eintritt: 13,00 Euro.

Tickets ausschließlich im VVK unter: https://www.nordwest-ticket.de

 

Das aktuelle Programm, Spielorte und Beteiligte unter: https://www.sommer-summarum.de