Quinoa| Klimawandel |Fairer Handel | 17.09.2018 | 19.00 Uhr


Vortrag mit Nelson Pérez von ANAPQUI / Bolivien

Eine Veranstaltung des Weltladen Bremens in Kooperation mit dem Bremer Informationszentrum für Menschenrechte und Entwicklung Biz.


In der kargen Gegend des Altiplano bauen Menschen seit Generationen Quinoa an, dort wo sonst nichts wächst - weiße, rote und schwarze. Der Klimawandel setzt den Bauern jedoch zu.

Nelson Pérez, Präsident von ANAPQUI, einem Zusammen-schluss von Quinoa-Bauern in Bolivien, ist während der Fairen Woche in Deutschland zu Gast. Er berichtet auf seiner Rundreise von der Arbeit seiner Organisation und den Erfahrungen mit den Klimaveränderungen für den Quinoa-Anbau.

Quinoa-Buffet: Genießen Sie außerdem kleine Köstlichkeiten rund um das Inka-Korn und entdecken Sie die Vielfalt an Rezept-Ideen mit Quinoa! Auch für Getränke ist gesorgt.


Anmeldung erbeten: Weltladen Bremen, Ostertorsteinweg 90, 28203 Bremen, info@weltladen-bremen.de, 0421 – 7 94 96 99